aktuelles zur Öffnung für den Bereich Medizinsche Kosmetik

 

Seit 25. Mai dürfen wieder alle Kosmetischen Anwendungen stattfinden.

 

Bitte betreten Sie die Praxis ausschließlich, wenn Sie keine Erkältungssymptome haben und mit Mund- Nasenschutz. Weiteres entnehmen Sie bitte dem Aushang an der Eingangstür.

 

Ich freue mich Ihnen  wieder mit allen meinen Kompetenzen zur Verfügung zu stehen.

Ihre Luna Petra Wessels

Aktuell zu Covid 19

bis zum 11.Mai finden in meiner Praxis ausschließlich medizinisch relevante Anwendungen statt.

Sie können die Praxis nur nach Terminvereinbarung betreten und müssen nicht klingeln. Es werden  die aktuellen Sicherheitsvorschriften eingehalten, die zur Erinnerung an der Tür zu lesen sind. Desinfizieren Sie bitte als erstes Ihre Hände an dem Wandspender im Gang rechts, bzw. gehen Sie Ihre Hände einfach waschen.

Orientierungshilfe bei Symptomen

Hotlines

Hier eine  Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren.

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland – 0800 / 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) – 030 / 346 465 100
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung – Behördennummer 115 (115.de)
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte – Fax: 030 / 340 60 66 – 07 deaf@bmg.bund.de / info.gehoerlos@bmg.bund.de
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie) –  https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

persönlicher Schutz

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung mit Erregern respiratorischer Infektionen sind eine gute Händehygiene, korrekte Husten- und Niesetikette und das Einhalten eines Mindestabstandes (ca. 1 bis 2 Meter) von krankheitsverdächtigen Personen. (Quelle: RKI)

Diese Maßnahmen sind bei jeder Grippewelle angeraten und gehören zum guten Umgang.

Maßnahmen wie Bewegung, gesunde Ernährung, Verzicht von Nikotin und Alkohol… stärken Ihr Immunsystem. Gezielte Nahrungsergänzung und / oder Immunaufbau kann dabei sehr wertvoll sein.

psychische Belastung

Die Corona-Pandemie bedeutet für sehr viele Menschen eine existentielle und auch psychische Ausnahmesituation. Ängste werden aktiviert, Isolation und der Wegfall gewohnter Abläufe und Routinen können zu  Destabilisierung und zunehmender Verunsicherung führen.

Auch in Familien und Partnerschaften können Ängste und die veränderte, intensive Art des Zusammenlebens Stress und vermehrte Spannungen hervorrufen.

Personen, die unter Depressionen, Angststörungen, Suchterkrankungen, Traumafolgestörungen oder anderen psychischen Erkrankungen leiden, sind besonders verletzlich und gefährdet.

All dies ist also durchaus "normal" in diesen Zeiten und meine qualifizierten Gesprächsangebote können helfen zu stabilisieren oder Sie zur richtigen Adresse zu empfehlen.

weitere Anlaufstellen in Hannover

Telefonseelsorge Hannover

0800/111 01 11

0800/111 02 22

Suchtberatung Diakonisches Werk

0511 878138-0

Beratungsstelle Osterstrasse

Montag bis Freitag in der Zeit von 14 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 0157 31 68 61 74 für Telefongespräche erreichen.